"Social Network Training" für die Schüler der Klassen 6 und 7

Social Network TrainingIn den letzten Wochen wurden die Schüler der Jahrgangsstufen 6 und 7 des Gymnasium Remigianum im Rahmen des Präventionsprogramms „Social Network Training“ im Umgang mit den neuen Medien geschult. Der Verein Ensible sensibilisiert junge Menschen in einer dreiteiligen Workshopreihe für Gefahren im Internet wie etwa Datendiebstahl und Cyber-Mobbing.

„Es zeigt sich deutlich, dass sich ein ganzheitliches Präventionsprogramm für Schulen lohnt,“ so Projektleiter Yao Houphouet vom Ensible e.V. Durch die guten Vorbereitungsmaßnahmen, die am Remigianum-Gymnasium bereits laufen, konnte das Social Network Training hier überdurchschnittlich gute Wirkung entfalten. Dies zeige sich, so der Projektleiter, an der deutlichen Bereitschaft vieler teilnehmender Schüler ihre installierten Apps ernsthaft zu überprüfen. „Dass Jugendliche tatsächlich die AGBs ihrer Apps lesen und verstehen was diese für sie bedeuten ist ein wesentliches Zeichen für einen souveränen Umgang mit Smartphone und neuen Medien.“

Darüber hinaus spielten auch soziale Kompetenzen beim Social Network Training eine wichtige Rolle; so konnte den Jugendlichen erfolgreich vermittelt werden, dass Sie bei unfairen Miteinander im Netz mehr als bloße Zuschauer sein können. „Gemeinsam können wir faire Regeln nicht nur aufstellen, sondern sogar durchsetzen“, strahlt eine Schülerin begeistert. „Wichtig ist, dass wir nicht nur zuschauen, wenn etwas passiert, sondern gemeinsam als Gruppe Betroffene in Schutz nehmen.“

Auch die Schulleitung ist begeistert vom Verlauf des Projekts. „Bereits zum zweiten Mal zeigt sich hier deutlich, dass wir mit der Verbindung der Präventionsprojekte „Starke Kinder Starke Klassengemeinschaft“, „Medienscouts“ und „Social Network Training“ in der Lage sind, der Digitalisierung und den damit verbundenen Herausforderungen wirkungsvoll zu begegnen.“ Im Rahmen des zugehörigen Infoabends bedankten sich auch die anwesenden Eltern ausdrücklich für die Unterstützung in dieser Thematik: „Die konkreten Hinweise und Tipps der Veranstaltung haben mir im Umgang mit der Nutzung der Neuen Medien sehr geholfen, die Zeit heute Abend hat sich sehr gelohnt“, so ein Besucher des Elternabends. Mit insgesamt über 150 geschulten Jugendlichen und Multiplikator/innen ist damit ein wichtiges Kapitel fortgeschrieben worden. Nächste Station des Ensible e.V. ist die Remigius-Grundschule Borken, wo das „Social Network Training“ auch für die jüngsten Mediennutzer unserer Gesellschaft noch in diesem Jahr erprobt werden wird.

 

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

Partner des Gymnasium Remigianum

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite