22.04.2013

Austausch-Schüler erlebten traumhafte Woche in den NiederlandenAssenfahrt1  A

Am 22. April war es endlich so weit: 26 Schüler/innen der EP machten sich auf den Weg nach Assen und freuten sich auf ein Wiedersehen mit ihren Austauschschülern, die sie im März in Borken bereits kennengelernt hatten. Da herrschte hierzulande noch tiefer Winter, doch jetzt waren die Aussichten deutlich besser. Zudem hatten die Organisatoren auf niederländischer Seite ein äußerst interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.


Assenfahrt3  BNach dem herzlichen Empfang mit Unmengen selbstgebackenem Kuchen machte sich die Gruppe bald auf den Weg, um der nahegelegenen Stadt Groningen einen Besuch abzustatten. Hier erhielten die Schüler/innen auch Tauschaufträge, um mit möglichst vielen Groningern in Kontakt zu kommen.

Der Dienstag stand wie auch der Donnerstag im Zeichen von gemeinsamen Aktivitäten in unterschiedlichen Workshop-Gruppen. Neben einer Orientierungsralley und einem Sportprogramm, das für alle verbindlich war, waren noch die szenische Umsetzung eines Märchens und integrative Kooperationsaufgaben im Angebot. Die Fotos lassen erkennen, wie konzentriert die Schüler/innen bei der Sache waren, wenn es z.B. darum ging, gemeinsam einen Holzturm zu bauen oder sich ohne Berührung durch ein „Spinnennetz" zu bewegen.

Assenfahrt2  A

 Der Höhepunkt der Woche war zweifelsohne die Fahrt zur kleinen, autofreien Watteninsel Schiermonnikoog am Mittwoch. Die Gruppe hatte den schönsten Tag der Woche erwischt und radelte genüsslich durch die Heide- und Dünenlandschaft. Am kilometerbreiten Strand konnte nach einer fachkundigen Einführung mit „Thijs Vliegersparadijs" jeder beim Lenkdrachenfliegen sein Geschick beweisen. Viele waren davon so fasziniert, dass sie am Nachmittag den Lenkbügel nur schweren Herzens aus der Hand gaben. Ein Blick in die Gesichter machte aber hier schon klar, dass dieser herrliche Tag für viele seinen Preis hatte: Dank der ungewöhnlich intensiven Strahlung an diesem Tag hatte sich so manch einer sein sonnenentwöhntes Gesicht gehörig verbrannt.

Assenfahrt4  B
Nachdem auch dieses letzte „Andenken" an eine erlebnisreiche Woche abgeheilt ist, laufen schon wieder die Vorbereitungen für die Austausch-Begegnungen im kommenden Schuljahr. Am Horizont zeichnet sich bereits ein großes Jubiläum ab, denn es ist nicht mehr lang, dann kann unser Austausch mit Assen auf den einzigartigen Zeitraum von 30 Jahren zurückblicken.
Frau König, Herr Weinholz und Herr Winkels, die seit Jahren die Begegnungen organisieren und begleiten, werden dann sicher wieder mit von der Partie sein. 

Assenfahrt1  B

 

(Text und Photos R. Winkels)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

Partner des Gymnasium Remigianum

Medienscouts

guetesiegel sticker rgb 2018 19 01 1

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite