Pol&IS 2015: Russland tritt der NATO bei!

Schüler vertiefen relevante Schlüsselkompetenzen in einer Simulation

100 6992Zum zehnten Mal nahmen Schülerinnen und Schüler der Abitur-Kurse Sozialwissenschaften des Gymnasium Remigianum an der Simulation Pol&IS – Politik und Internationale Sicherheit - teil.
Im Jugendgästehaus „Am Aasee" in Münster schlüpften sie direkt nach den Weihnachtsferien für 2 ½ Tage in die Rollen intrnationaler Akteure der Weltpolitik und bildeten die Welt mit ihren Problemen, Konflikten und Chancen ab.
Sie arbeiteten sich zunächst in die realitätsnahen Vorgaben für elf Weltregionen wie Nord- oder Südamerika, Europa, Russland, China, Afrika, Arabien usw. ein. Dabei eigneten sie sich die wirtschaftlichen, politischen, sozialen und ökologischen Ausgangsbedingungen der jeweiligen Regionen an, um sich anschließend im Sinne der Ziele der Vereinten Nationen für Weltfrieden, Menschenrechte und internationale Zusammenarbeit zur Besserung der Lebensbedingungen einzusetzen.


100 6940In ihren jeweiligen Rollen als Regierungschef, Wirtschaftsminister oder Staatsminister einer Region schmiedeten sie politische Programme zur Bekämpfung von Umweltbelastungen, Armut und Piraterie, schlossen sie Verträge zur Verbesserung der Ernährungslage oder Industrialisierung oder entsandten sie Diplomaten oder Entwicklungshelfer zur Entspannung der internationalen Beziehungen.
Sie übernahmen auch Rollen als UN-Generalsekretärin und Vertreter der Weltbank, der Weltpresse und der NGOs. Diese begleiteten kritisch die Politik der jeweiligen Region.
Im Rahmen dieser Simulation erarbeiten sich die Schüler Methoden der Problemanalyse und Konfliktlösung in der internationalen Politik und erleben die Verflochtenheit und Komplexität globaler Prozesse.
Gleichzeitig schulen sie ihre Fähigkeiten zur Arbeit im Team und ihre rhetorischen Kompetenzen. Denn als Minister ihrer Region erarbeiten sie gemeinsam die Politikprogramme und halten in ihren Rollen Reden zur Präsentation ihrer Programme und zur Verteidigung ihrer Politik.
In diesem Jahr endete die Simulation mit einem hoffnungsvollen Ausblick auf die Welt:
So konnte die globale Umweltverschmutzung begrenzt werden, wurde weltweit abgerüstet und Russland trat der NATO bei – bedeutsame Schritte zum weltweiten Frieden..

100 6993Die Simulation, die von einem Professor für Politikwissenschaft entwickelt wurde, wird von geschulten Jugendoffizieren der Bundeswehr geleitet. Begleitet wurden die Schüler von ihren Fachlehrern E. Hatenkerl, C. Schulten und T. Voigt.
Die Teilnahme erfordert von den Schülern Ausdauer und Konzentration über einen – verglichen mit dem Schulalltag – langen Zeitraum. Dennoch fühlen sie sich von der Spannung der Konflikte und den Konsequenzen ihres eigenen Handelns zu deren Lösung derart „gefangen", dass sie es bedauern, schon am Nachmittag des dritten Tages das Planspiel beenden zu müssen.

C. Schulten

100 6980

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

Medienscouts

guetesiegel sticker rgb 2018 19 01 1

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite