Landesfinale im Schulschach

11Mrz16Schulschach-Landesfinale  ARemigianer belegen mittlere Plätze

Am 11. März 2016 fand in der Stadthalle von Kamen das von der Schachjugend NRW aus Eigenmitteln und in eigener Regie organisierte Landesfinale im Schulschach statt. Vertreten waren 5 Wettkampfklassen (WK II-IV, Grundschulen und Mädchen), die die NRW-Schulmeister ermittelten, also 143 Schulmannschaften mit 664 Schülern zwischen 7 und 17 Jahren und gut 200 erwachsene Begleiter. So viele Schachspieler an einem Ort versammelt boten jedem Betrachter ein eindrucksvolles Bild.

Für das Gymnasium Remigianum waren am Start:
In der Wettkampfklasse III Tim Middeke, Timo Marzinzik, Tim Kühnel und Ulrike Marks, stellvertretend für ihren erkrankten Bruder Gerrit Marks.
In der Wettkampfklasse IV Erik Hegemann, Benedikt Weiß, Sophia Mühl und Steffen Mumbeck.
Über den Ablauf der Veranstaltung heißt es aus den Teams: „Nach ungefähr einer Stunde Busfahrt kamen wir in Kamen an. Dann gab es eine Stunde Zeit, um die Halle zu erkunden. Pünktlich um 11 Uhr ging es dann los. Zuerst gab es eine kurze Turniereinführung, bevor es dann startete. Jeder hatte eine Bedenkzeit von 15 Minuten. Für Verpflegung sorgten die Ausrichter. Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit den Runden. Um 17Uhr15 stand die letzte Runde an."
Gegen 18 Uhr standen dann die Sieger fest, die Remigianer waren diesmal nicht darunter. Sie hatten alles gegeben, mussten aber am Ende mit Platz 16 in der Wettkampfklasse IV und Platz 34 in der WK III zufrieden sein. Ihr Fazit dennoch: „Insgesamt hat es uns allen sehr viel Spaß gemacht."

 

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

Medienscouts

guetesiegel sticker rgb 2018 19 01 1

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite