Rote Hände gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten

Remigianer setzen ein Zeichen

Rote Hände gegen den Missbrauch von Kindern als SoldatenAuf den Red Hand Day (Rote-Hand-Tag) am 12.02.2017 bereitete sich eine Gruppe aus vier Schülern der Einführungsphase im Rahmen der Projekttage vor. Sie gestalteten Informationsplakate und sammelten mit großem Engagement am Tag der offenen Tür über 500 Handabdrücke, die am 24.02.2017 dem CDU-Bundestagsabgeordneten Johannes Röring bei seinem Besuch am Remigianum übergeben wurden. Der rote Handabdruck soll auf das Schicksal der schätzungsweise 250.000 Kindersoldaten in weltweit über 20 Ländern aufmerksam machen und ein deutlich sichtbares Zeichen des Protestes setzen.
MdB Röring übergibt die gesammelten Hände an die Kinderkommission des Deutschen Bundestages, von wo aus sie zur UNO nach New York weitergeleitet werden.

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

Medienscouts

guetesiegel sticker rgb 2018 19 01 1

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite