Jugendjazzorchester UniJAZZity im Remigianum

Die Bigband UniJAZZity ist am Freitag, den 6. Dezember, zu Gast in Borken. Das Konzert findet um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasium Remigianum statt. Die Band präsentiert ein neues Repertoire, das gemeinsam mit erfahrenen Jazzmusikern und -dozenten im Rahmen einer intensiven Probenphase auf dem Kulturgut Nottbeck in Oelde erarbeitet wurde. Mit dabei ist auch dieses Mal wieder der junge Jazz-Pianist Benedikt Göb, der bereits 2016 eines seiner ersten Konzerte mit UniJAZZity in Borken spielte. Als angehender Abiturient des Remigianum wird er sich mit einem Solostück am Piano aus der Band verabschieden.
UniJAZZity, das Jugend-Jazz-Orchester Westfalen, hat sich in der Musikszene des Landes einen ausgezeichneten Namen gemacht. Die junge Bigband steht für varianten- und temporeichen Jazz quer durch die verschiedenen Stile und Epochen, vom klassischen Bigband-Sound der 1950er Jahre über lateinamerikanische Rhythmen bis hin zu feinfühligen Balladen. Nach mehreren Auszeichnungen beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ erhielt UniJAZZity mit dem WDR Jazzpreis 2016 einen der begehrtesten Musikpreise Nordrhein-Westfalens. Das Konzept der Bigband zielt auf die professionelle Förderung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 11 bis 17 Jahren. Die 30 Bandmitglieder wurden im Rahmen eines Castings aus über 100 Bewerbern in NRW ausgewählt. Künstlerischer Leiter ist der Jazztrompeter Christian Kappe.
Karten für das Konzert sind an der Abendkasse für acht Euro (fünf Euro für Schüler und Studenten) sowie im Vorverkauf im Musikhaus Senft und in der Sparkasse Westmünsterland erhältlich.

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite