Öffnungszeiten

Das Sekretariat ist an allen Schultagen geöffnet:

Mo-Do: 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Fr: 7.30 bis 13.00 Uhr

Information und Orientierung, Klassen 5 und 6

Die Erprobungsstufe am Remigianum

Katja Höing-PriemerDie Erprobungsstufe (Klasse 5 und 6) als Übergang von der Grundschule zum Gymnasium stellt einen spannenden Schritt in der Schullaufbahn aller Schülerinnen und Schüler dar:

  • Neue Fächer
  • Neue Lernmethoden
  • Ein neues Lernumfeld

Sie machen neugierig, bedeuten aber auch eine fachliche und soziale Herausforderung. Wir wollen Ihre Kinder auf diesem Weg begleiten und fördern.

 

Begleitung des Schulwechsels

Verschiedene Veranstaltungen und Organisationsformen vor und zu Beginn der Klasse 5 erleichtern den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium:

Am Tag der offenen Tür (i. d. R. am letzten Samstag im November) für die Kinder der 4. Klassen der Grundschulen und ihre Eltern können diese einen ersten Eindruck von den Fächern und Arbeitsweisen unserer Schule gewinnen. Die Eltern können sich an dem Tag auch individuell beraten lassen.

Am Kennenlernnachmittag im Mai/Juni für alle Kinder, die in unserer Schule aufgenommen sind, lernen sie bei gemeinsamem Spiel und Erkundungen der Schule ihre zukünftigen Mitschüler und die Klassenlehrer der Klasse kennen.

Klassenleiter-Tage an den ersten beiden Schultagen des neuen Schuljahres führen die Kinder in unseren Schulalltag ein.

Klassenlehrer- und Fachlehrerteams mit einer begrenzten Anzahl von Lehrern je Klasse tauschen sich regelmäßig über die Entwicklung ihrer Schüler/innen aus. Die erste Rückmeldemöglichkeit findet bereits 6 Wochen nach Unterrichtsbeginn, an einem gesonderten Klassenlehrersprechtag für die 5. Klassen statt.

Gemeinsame Gespräche unserer Klassenlehrer mit den Klassenlehrern der abgebenden Grundschulen nach dem ersten Schulhalbjahr und der Austausch von Erfahrungen fördern die kontinuierliche Entwicklung des Lernprozesses.

Bekannte Arbeitsmethoden aus den Grundschulen werden aufgegriffen (Wochenplanarbeit, Stationenlernen) und ergänzt, vor allem durch problemorientierten Unterricht zur Förderung selbstständigen Lernens.

 

Förderung des sozialen Zusammenlebens und der Klassengemeinschaft

Ein wichtiges Anliegen ist uns die Förderung der Klassengemeinschaft. Schon vor Beginn des neuen Schuljahres laden wir deshalb die Kinder, die bei uns in die 5. Klasse kommen, zu einem kennenlernnachmittag ein, an dem sie mit ihren neuen Mitschülern, den Paten aus den höheren Klassen und den neuen Klassenlehrern spielerisch die Schule erkunden, sodass erstes Vertrauen zur neuen Umgebung aufgebaut wird.

Betreuung durch Paten

Jede Klasse 5 und 6 wird durch Paten aus der Klasse 9 und der Oberstufe betreut. Sie stehen unseren jüngsten Schülerinnen und Schülern für Fragen zur Schule bereit, organisieren Veranstaltungen zum besseren Kennenlernen und helfen bei Problemen des Schulalltags. So erleichtern sie das Einleben am Remigianum und bereiten die Schülerinnen und Schüler auf die Mitarbeit in der Schülervertretung (SV) vor.

Spielenachmittage und Wandertage

Gerade zu Beginn der Klasse 5 organisieren die Klassenlehrer mit ihren Paten Spielenachmittage oder Klassenfeiern, so dass die Schüler einer Klasse einander noch besser kennenlernen und die Schule als einen Ort des Lernens und Lebens erfahren.
Ebenso unterstützen Wandertage neben dem lehrreichen Effekt die Klassengemeinschaft.

Oasenmorgen

Jede Klasse 5 nimmt an einem Oasenmorgen teil. Dieser dient dazu, durch Entspannungsübungen und gemeinsames Spiel die Klassengemeinschaft, den Teamgeist und soziale Kompetenzen zu fördern.

Klassenfahrt

Die erste mehrtägige Klassenfahrt am Remigianum findet i. d. R. in den ersten Wochen der Klasse 6 statt. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur eine andere Region Deutschlands besser kennen, sondern der Zusammenhalt in der Klassengemeinschaft wird besonders gefördert. Wanderfahrten gehören bekanntlich zu den äußerst nachhaltigen Erinnerungen an die Schulzeit.

Individuelle Fähigkeiten entdecken und ausbauen

Beim Übergang von der Grundschule zum Gymnasium geht es auch darum, Interessen und Fähigkeiten zu diagnostizieren und diese gezielt zu fördern. Die Schülerinnen und Schüler haben dabei die Möglichkeit, in Klasse 5 aus verschiedenen Schwerpunkten zu wählen, welche jeweils 2 Stunden pro Woche klassenübergreifend unterrichtet werden. Sollte sich Lernbedarf ergeben, so sind für die entsprechenden Schwerpunkte Förderkurse aus II. vorgesehen, die dann anstelle der Angebote aus I. besucht werden.

I. Individuelle Fähigkeiten ausbauen

  • fIT for Life
  • Informatik
  • Forschen und Entdecken
  • Leselust
  • Musik Aktiv
  • Englisch Aktiv

oder

II. Individuelle Fähigkeiten fördern

  • LRS plus Life Kinetik
  • Mündlich Plus
  • Englisch Plus
  • Deutsch Plus
  • Mathematik Plus

Für nähere Informationen zu den einzelnen Kursen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sie uns gerne!

Förderung von Beginn an

Lernen lernenWir haben es uns zum Ziel gesetzt, den Kindern den Übergang aus der Grundschule zum Gymnasium so einfach wie möglich zu machen. Dazu gehört zum einen, sie von Anfang an mit den eigenständigen Arbeitsweisen am Gymnasium vertraut zu machen. Dies erfolgt im Fach Lernen lernen. Zum anderen erhalten sie die Möglichkeit, direkt zu Beginn kleine Schwächen zu trainieren oder individuelle Stärken weiter auszubauen. In Förder- und Aufbaukursen können sie zum Beispiel kleine Startschwierigkeiten in der Fremdsprache überwinden oder ihr großes Interesse für die Mathematik ausleben.

Weiterlesen: Förderung von Beginn an

MINT-EC, Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulen in Deutschland

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite